Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 14. Mai 2021

Stadtjugendausschuss: Seit 70 Jahren für Jugend aktives Erfolgsmodell

Foto: stja

Foto: stja

 

Mit einer symbolträchtigen Baumpflanzaktion vor dem Haus der Jugendverbände „Anne Frank“ in der Moltkestraße (unser Bild) haben die Feiern zum 70 Jahre währenden Bestehen des Stadtjugendausschusses (stja) begonnen, berichtete dieser.

Mit einer Kindergruppe aus der Kinderinsel Süd(stadt) wurde eine Buche eingepflanzt – neben einem Baum, der zum Deutsch-Französischen Abkommen vor über 50 Jahren dort seinen Platz fand. Seit 1951 bietet der stja Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine Plattform zu Selbstentfaltung und Partizipation. Auch Armutsbekämpfung und Einsatz für Chancengleichheit sind Grundpfeiler eines vom Start weg bundesweit einzigartigen Konstrukts: Es verbindet die Offene Kinder- und Jugendarbeit städtischer Fachkräfte mit der ehrenamtlichen Arbeit in rund 40 Jugendverbänden, die gerade wieder ihre Vollversammlung abhielten.

Als „Qualitätsprodukt und Erfolgsmodell“, würdigte OB Dr. Frank Mentrup den stja, der sich von reiner Jugendförderung zum Großprojekt entwickelt habe. Er trage enorm dazu bei, dass Ausgrenzung in Karlsruhe eine im Vergleich sehr geringe Rolle spiele. Einbindung ist dem stja auch beim dezentral über Stadtteile und Jahr hinweg angelegten Jubiläumskonzept wichtig – das von der Pandemielage abhängig bleibt (stja.de). -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe