Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 11. Juni 2021

„KAline“: Unterwegs für Karlsruhe

SICHTBAR MOBIL: EB Luczak-Schwarz (Mitte) und das KTG-Team präsentieren die neue mobile Tourist-Info „KAline“. Foto: Steffler

SICHTBAR MOBIL: EB Luczak-Schwarz (Mitte) und das KTG-Team präsentieren die neue mobile Tourist-Info „KAline“. Foto: Steffler

 

Mobile Tourist-Info geht ab Juli an den Start

„KAline“ heißt das neue E-Lastenrad der Karlsruher Tourismus GmbH (KTG) – der Name ist ein Schachtelwort aus KArLsruhe und DraisINE, Vorläuferin des Fahrrads. Aus gutem Grund, denn die Draisine wurde 1818 vom Karlsruher Erfinder Karl Drais zum Patent angemeldet.

Auf dem Abendmarkt taufte Erste Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz vergangene Woche ein Rad, das ab Juli für die KTG unterwegs sein wird, auf den Namen KAline. Der Ort der Taufe ist wohlbedacht: Auf den Abendmarkt, wo viele regionale Produkte angeboten werden, passt KAline Luczak-Schwarz zufolge gut. „So wird der Aspekt der Nachhaltigkeit, besonders im Hinblick auf nachhaltige Mobilität, betont“, brachte sie ihre Freude zum Ausdruck.

Zudem passe die KAline „als Botschafterin zu unserer Fahrradstadt Karlsruhe“. KAline hat einen Lastenkorb, der sich zu einem Tisch ausklappen lässt. Dieser dient zugleich als Corona-konformer Abstandhalter. „Egal welche Situation vor Ort ist“, hebt KTG-Teamleiterin Susanne Wolf hervor: „Wir können Menschen erreichen.“ Im Sommer ist KAline drei Monate lang im Stadtgebiet zu sehen. Interessierte können sich zu Ausflugszielen, Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen in Karlsruhe beraten lassen. -los-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe