Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 11. Juni 2021

Planungsausschuss: Auszeichnung „Fahrradfreundliche Kommune“ angepeilt

Zehn Jahre nach der ersten Auszeichnung durch das Land Baden-Württemberg als „Fahrradfreundliche Kommune“ will die Stadt Karlsruhe weiterhin diesen Titel tragen und sogar nach Gold greifen. Der Planungsausschuss des Gemeinderats gab der Verwaltung einstimmig grünes Licht, bis Januar 2022 erneut beim Land eine Bewerbung einzureichen. Ziel hierbei ist, eine Auszeichnung mit Gold-Status zu erlangen.

Damit die Fächerstadt zum dritten Mal erfolgreich zertifiziert werden kann, gilt es, die 2017 gestellten „Hausaufgaben“ soweit wie möglich abzuarbeiten und diese Dokumentation den Bewerbungsunterlagen beizufügen. Ein erheblicher Teil dieser Aufgaben ist bereits abgearbeitet, wie beispielsweise die Fahrradstation am Südeingang des Hauptbahnhofs, die Erhöhung des Radetats, die Weiterentwicklung von Haupt- und Nebennetz oder die Förderung von Lastenrädern.

Weitere Punkte sollen im Lauf des Jahres folgen, so etwa die Anwendung der Musterlösung des Landes Baden-Württemberg für Fahrradstraße. Grundsätzlich verfolgt das Stadtplanungsamt die Prämisse, mit günstigen Lösungen möglichst weit zu kommen, weshalb die von der Prüfungskommission ebenfalls geforderte Rheinhafenquerung sich aus Kostengründen nicht realisieren lässt.  -eck- 

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe