Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 2. Juli 2021

"Kultur in der Klotze" mit zehn Theatern

ZAUBERHAFTE LOCATION am See für ersehntes Live-Theater – den ganzen Monat in der Günther-Klotz-Anlage zu erleben. Foto: Knopf

ZAUBERHAFTE LOCATION am See für ersehntes Live-Theater – den ganzen Monat in der Günther-Klotz-Anlage zu erleben. Foto: Knopf

 

Zwar fällt „Das Fest“ auch dieses Jahr pandemiebedingt aus, die Günther-Klotz-Anlage wird aber trotzdem gut bespielt: Für „Kultur in der Klotze“, seit Donnerstag und noch bis 1. August, haben sich zehn Theater zusammengeschlossen. Schon die Location – Zirkuszelt am See – macht neugierig. Die Theater (darunter Sandkorn, Badisch Bühn, Staats- und Uni-Theater) bieten ein vielfältiges Programm.

Zur Vorstellung zeigte sich Kulturamtsleiterin Dr. Susanne Asche erleichtert, dass wieder Räume für Kultur zur Verfügung stünden. Zudem bedankte sie sich bei allen Aktiven und speziell Martin Wacker (Karlsruhe Marketing und Event GmbH) für die schnelle und engagierte Umsetzung des Projekts. „Das lief alles Hand in Hand. Hier herrscht so eine Power. Ich freue mich sehr auf diesen Theater-Sommer.“ Wacker war ebenfalls die Freude anzumerken, dass es wieder losgeht: „Es ist ein erhebendes Gefühl wieder Menschen zu sehen, die ihrem Job nachgehen.“

Dabei meinte er vor allem auch die vielen oft freiberuflichen Kräfte, die rund um Ton, Licht und alles drumherum überhaupt erst Bühnengenuss ermöglichen. Neben Theater werden auch Jazz, ein indischer Tanzabend oder Auftritte des Kinder- und Jugendzirkus Maccaroni dargeboten. Und auf hochwertige Sanitär-Anlagen sowie Gelegenheit zum gemütlichen Umtrunk darf sich das mit Abstand verteilte Publikum (130 Gäste pro Auftritt zugelassen) freuen. Voll des Lobes begrüßte Daniela Kreiner vom Sandkorn Theater, Sprecherin der Karlsruher Theaternacht, die wie so vieles Corona-bedingt abgesagt worden war, „ein gutes Zeichen für die Kultur in unserer Stadt“.

Premieren und Überraschung dabei

Ein vielfältiges Spektakel hält „Kultur in der Klotze“ für Geteste, Geimpfte wie Genesene bereit: Beim Tiyatro Diyalog wird ein persisches Märchen dargeboten. Das Figuren-Theater Marotte lieferte eine bitterböse Satire zur Unterhaltungsindustrie, während das Kammertheater den Klassiker „Gut gegen Nordwind“ und die Badisch Bühn einen Schwank aufführt, das Sandkorn („Don’t worry, be happy“, „Fakt up!“) zwei Premieren hat (mehr auf karlsruher-theaternacht.de). -voko-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe