Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 9. Juli 2021

Nachhaltigkeit: Stadtverwaltung bei Beschaffung Vorbild

Die Frage, unter welchen sozialen und ökologischen Bedingungen die eigene Hose oder das eigene T-Shirt hergestellt wurden, stellen sich immer mehr Menschen. Auch bei Arbeitsbekleidung und Schutzausrüstung spielt dies eine wichtige Rolle. Die Stadtverwaltung Karlsruhe hat daher ihre Ausschreibung so gestaltet, dass die beschaffte Ausrüstung für die Mitarbeitenden sowohl fair produziert als auch ökologisch nachhaltig ist.

Damit nimmt sie eine Vorreiterrolle unter den Kommunen ein. Die OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) hat weltweit nur Karlsruhes Stadtverwaltung als Best-Practice-Beispiel in das Pilotprojekt „Nachhaltige textile Beschaffung“ aufgenommen. Ziel dieses Pilotprojekts ist ein internationaler Erfahrungsaustausch, um nachhaltige Beschaffung zu erleichtern und anderen Organisationen als Vorbild zu dienen. Die Projektteilnehmenden – Nichtregierungsorganisationen, Gesellschaften sowie Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden – kommen aus insgesamt zwölf Ländern Europas, Australiens und Nord- wie Südamerikas. -ds-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe