Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 16. Juli 2021

Rheinbrücke: Varianten zum Brückenanschluss

Das Regierungspräsidium Karlsruhe plant die Querspange zwischen B 36 und künftiger zweiter Rheinbrücke. Vorigen Freitag wurde der Projektbegleitkreis mit unter anderem Vertretungen der Karlsruher Stadtverwaltung über die Ergebnisse der Umweltverträglichkeitsstudie und deren Einfluss auf mögliche Varianten informiert.

Bis Jahresende soll eine Entscheidung fallen, um die Präferenz dem gemeinderätlichen Planungsausschuss und bei einer öffentlichen Info-Veranstaltung vorzustellen. Danach ist die Genehmigung beim Bund zu beantragen. Geschützte Tierarten brachten Variante 2 (Anschluss nördlich Kläranlage, 1 verläuft südlich) im Grunde aus dem Rennen. Mit mehr Abstand zu Knielingens Wohnbebauung erfährt Variante 3 d noch Untersuchungen. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe