Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 30. Juli 2021

Ordnungs- und Bürgeramt: Fundbüro in Corona-Zeit

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie machen sich auch beim Fundbüro der Stadt Karlsruhe bemerkbar. Durch mehr Arbeit im Home-Office, den Lockdown und weiterer Maßnahmen zur Verringerung des Infektionsgeschehens ist die Karlsruher Bevölkerung weniger unterwegs gewesen und hat so allem Anschein nach weniger Sachen verloren.

Folglich wurden im Vergleich zu den Vorjahren im Fundbüro weniger Fundsachen abgegeben - beispielsweise Fahrräder und Mobiltelefone, die im Jahr 2019 noch deutlich häufiger abhandenkamen: 2019 wurden 701 Fahrräder und 327 Mobiltelefone, 2020 457 Fahrräder und 215 Mobiltelefone sowie 2021 (Stand 16. Juli 2021) wurden bisher 232 Fahrräder und 131 Mobiltelefone verloren gemeldet.

Die meisten Fundsachen waren in der Regel Geldbörsen, Mobiltelefone und Fahrräder. Auch gefundene Schlüssel liegen aktuell in mehreren Kisten im Fundbüro in der Kaiserallee 8 für die Suchenden zur Inaugenscheinnahme bereit.

Fundsachen können nach digitaler oder telefonischer (0721-133-3310) Terminvereinbarung beim Fundbüro der Stadt Karlsruhe abgegeben werden oder in den Briefkasten des Ordnungs- und Bürgeramtes in der Kaiserallee 8 eingeworfen werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Fundsachen auch bei jedem Polizeirevier abzugeben. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe