Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 8. Oktober 2021

23. Sportgespräch: Olympioniken geehrt

OLYMPIA-TALK am OHG: (v. l.) Kusterer, Moderator Jägersberg, Fazloula und Rheinbrüder-Coach Hofmann. Foto: Knopf

OLYMPIA-TALK am OHG: (v. l.) Kusterer, Moderator Jägersberg, Fazloula und Rheinbrüder-Coach Hofmann. Foto: Knopf

 

Neue Elite-Schülerin des OHG

Beim 23. Karlsruher Sportgespräch im Otto-Hahn-Gymnasium (OHG) stand der Rückblick der Sportler auf Olympia im Fokus. Zudem wurde Schwimmerin Giulia Goerigk zur Eliteschülerin des Sports gekürt. Bürgermeister Martin Lenz begrüßte die „Sportler-Familie“ und freute sich auf die „frischen Ein-drücke“ aus Tokio: „Ich gratuliere herzlich zur fantastischen Teilnahme an den Olympischen Spielen.“

Eines macht er auch deutlich: Man freue sich über jeden Erfolg, aber das sei nicht das Wesentliche. Die Karlsruher glänzten durch ihre sportlichen Aktivitäten auch im Breitensport. Vertreten bei der von Teo Jägersberg (SWR) moderierten Talkrunde waren Sabine Kusterer (KSV Durlach) und Saeid Fazloula (Rheinbrüder). Seine Vereinskameradinnen Sophie Koch und Sarah Brüßler waren verhindert. Gewichtheberin Kusterer erinnerte sich an die heftige Aufgabe, innerhalb von einem Monat acht Kilogramm abzunehmen. „Es war es wert, aber ich kann nicht sagen, dass es mir heute wieder gut geht“, so die Zehntplatzierte, die kurzfristig in anderer Gewichtsklasse nach Tokio durfte, überraschend ehrlich.

Auch Fazloula, der für das Refugee Olympic Team antrat und das Viertelfinale erreichte, wurde emotional. Nach erreichtem Ziel Olympia spüre er eine große Leere. Rheinbrüder-Coach und Olympiasieger Detlef Hofmann: „Der ganze Druck kommt raus, nachdem man als Sportler so viel investiert hat“. Zudem sei die Situation wegen Corona schwierig gewesen. Etliche Anekdoten hatten die beiden Olympioniken parat (Fazloula gestrandet in Doha ohne Boot), und sie waren sich einig, dass die Mühen lohnten. Nächstes Ziel: Paris 2024.

Goerigks Würdigung belohnte die Sparkasse Karlsruhe mit einem Scheck über 7000 Euro für das OHG. Rektor Dr. Andreas Ramin bezeichnete die SGRK-Schwimmerin als „intelligente, offene und leistungsstarke Person, ein Vorbild“. Die Deutsche Meisterin 2019 (400 Meter Lagen), die sich auf das Abi vorbereitet, bedankte sich für die Hilfe von Eltern, Schule, Verein. -voko-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe