Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 8. Oktober 2021

Stadt fällt erkrankte Bäume

Im Oktober hat das Gartenbauamt mit notwendigen Baumfällungen im Stadtgebiet begonnen. Bis Ende Februar sollen diese abgeschlossen und Ersatzbäume gepflanzt sein. Aus Umweltschutzgründen orientieren sich Beginn und Ende selbstverpflichtend am zeitlichen Fäll- und Rodeverbot nach § 39 des Bundesnaturschutzgesetzes von März bis September.

Zur Fällung stehen in diesem Jahr 1.200 Bäume an, deren Stand- und Bruchsicherheit oft nicht mehr gewährleistet ist. Beim Großteil ist dies auf die anhaltende Trockenheit und die damit verbundene Schwächung zurückzuführen. Gekennzeichnet sind die betreffenden Bäume in der Regel mit einem gelben „F“.

Hingegen stellt ein gelber Punkt auf Bäumen keine Fäll-Markierung dar. Er dient vielmehr dazu die zirka 550 so genannten Schadbäume im Stadtgebiet besser auffinden zu können, wenn das Gartenbauamt sie zweimal pro Jahr kontrolliert. Durch entsprechende Pflege sollen diese Bäume möglichst lange erhalten bleiben. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe