Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 19. November 2021

Klinikum: Gewappnet für weitere Extreme

Das in der Corona-Krise mehr denn je geforderte Städtische Klinikum hat sich nach eigenen Angaben auch für andere Extremlagen (wie etwa Unfälle, Brand, Überschwemmung, Massenpanik, Terroranschlag) gewappnet. Um viele Verletzte gleichzeitig versorgen zu können, hält das Klinikum seit Jahren Material, Medikamente und Einsatzpläne vor.

Die Kommission Katastrophenschutz analysiert die sogenannte Schadensmatrix kontinuierlich. Als federführendes Mitglied erklärte Oberarzt Dr. Björn Bergau: „Besonderes Augenmerk legen wir auf eine potenzielle Großschadenslage, einen Massenanfall von Verletzten, kurz MANV.“ Seit Ende Oktober bevorratet das Klinikum darum unter anderem ein weiteres Sanitätsmateriallager, „in Kooperation mit dem Bund“. -red

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe