Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 26. November 2021

Städtische Galerie feiert Jubiläen

DIE STÄDTISCHE GALERIE hat mehrfach Grund zur Freude und feiert am 27. November bei freiem Eintritt gleich drei Jubiläen. Foto: Galerie / ARTIS - Uli Deck

DIE STÄDTISCHE GALERIE hat mehrfach Grund zur Freude und feiert am 27. November bei freiem Eintritt gleich drei Jubiläen. Foto: Galerie / ARTIS - Uli Deck

 

Am 27. November ist der Eintritt frei / Führungen

Das laufende Jahr ist für die Städtische Galerie Karlsruhe ein besonderes mit gleich drei Jubiläen: Das kommunale Museum, 1981 im Prinz-Max-Palais in der Karlsruher Innenstadt eröffnet und seit 1997 im ZKM-Hallenbau an der Lorenzstraße beheimatet, feiert dieses Jahr seinen 40. Geburtstag.

Der Förderkreis der Städtischen Galerie, 1996 von Karlsruher Bürgerinnen und Bürgern gegründet, unterstützt seit mittlerweile 25 Jahren die Arbeit des Museums sowohl ideell als auch finanziell. Und die international renommierte, private Sammlung Garnatz mit Spitzenwerken deutscher Gegenwartskunst bereichert als Dauerleihgabe ebenfalls seit 1996 die Bestände des Museums. Zum Feiern gibt es gute Gründe: Die Städtische Galerie lädt daher für Samstag, 27. November, von 11 bis 18 Uhr zu einem abwechslungsreichen Jubiläumstag bei freiem Eintritt.

Ab 12 Uhr startet zu jeder vollen Stunde eine Führung abwechselnd durch die beiden aktuellen Fotoausstellungen „Hermann Landshoff. Porträt, Mode, Architektur. Fotografien 1930-1970“ im Erdgeschoss und „Elsa & Johanna. The Plural Life of Identity“ (Bericht folgt) im Forum und im zweiten Obergeschoss. In dem um 15 Uhr beginnenden Workshop für Kinder ab 6 Jahren dreht sich unter dem Motto „In Schale geworfen und ins rechte Licht gerückt“ alles um originelle Porträtfotos.

Wie die Künstlerinnen Elsa & Johanna oder die Modelle von Hermann Landshoff schlüpfen die Mädchen und Jungen in unterschiedliche Rollen, um sich gegenseitig zu fotografieren. Im Museumsfoyer steht außerdem ein Tisch mit Plakaten, Katalogen und Kunstpostkarten, die an die Besucherinnen und Besucher verschenkt werden – solange der Vorrat reicht. Für den Besuch der Städtischen Galerie gelten die aktuellen Corona-Auflagen. Nähere Informationen gibt es auf staedtische-galerie.de. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe