Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 3. Dezember 2021

Forstamt: Holzernte auch für 2022 reduziert

Obwohl der Karlsruher Stadtwald mit einem regenreichen Frühjahr 2021 etwas verschnaufen konnte, leidet er weiterhin unter der vorangegangenen Trockenheit. Nicht zum ersten Mal wird daher die Holzernte reduziert ausfallen, so eben auch im kommenden Jahr: Wie Forstamtsleiter Ulrich Kienzler dem Ausschuss für öffentliche Einrichtungen präsentierte, plant das Forstamt für 2022 nur mit 80 Prozent des üblichen Hiebsatzes.

Auf diese Weise schlagen die Mitarbeitenden weniger Holz als unter den aktuellen Bedingungen natürlich nachwachsen kann. Da die Menge etwas niedriger angesetzt ist als möglich wäre, wirkt sich dies positiv auf die CO2-Bilanz aus. Denn mit einer überwiegend stofflichen Verwertung von Holz – also die Herstellung langlebiger Produkte –, wird langfristig CO2 gebunden. Dieser Planung stimmten die Mitglieder des Ausschusses unter Vorsitz von Bürgermeisterin Bettina Lisbach einhellig zu.

Kienzler stellte in einem Rückblick für 2021 heraus, dass zahlreiche Erholungsorte im Wald entstanden. Dazu gehören der Waldspielraum „WaldSpiel“ im Bergwald, der neu gestaltete Erlebnisweg „WaldWelt“ ebenfalls im Bergwald sowie die Sanierung dreier Sportpfade bei Daxlanden, im Oberwald sowie im Grünwettersbacher Wald. Stolz ist das Forstamt zudem auf ein positiv ausgefallenes Wiederholungsaudit für die Zertifizierung zum PEFC-Erholungswald. -bea-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe