Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 22. April 2022

Vorschau

Digitalisierung, Nachhaltigkeit, demografischer Wandel / Fachkräfte als Querschnittsthemen

Städtische Wirtschaftsförderung schreibt ihre Strategie bis 2030 fort: Standort stärken und ausbauen

Die städtische Wirtschaftsförderung hat ihre Strategie zur Entwicklung des Wirtschaftsstandorts Karlsruhe bis zum Jahr 2030 fortgeschrieben. Digitalisierung, Nachhaltigkeit, demografischer Wandel und Fachkräfte sind Querschnittsthemen der Fortschreibung, die Erste Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz und Michael Kaiser, der Leiter der Wirtschaftsförderung, noch kurz vor Ostern den Medien vorstellten.

weiterStädtische Wirtschaftsförderung schreibt ihre Strategie bis 2030 fort: Standort stärken und ausbauen

Vorschau

Südliche Karlstraße ab der kommenden Woche gesperrt

Karlstraße: VBK erneuern Gleise

Nachdem im vergangenen Jahr bereits der nördliche Teil des Gleisvierecks an der Mathystraße ausgewechselt wurde, geht die Erneuerung der Straßenbahnstrecke durch die Karlstraße nun in die nächste Runde. Ab Montag, 25. April, ist der Streckenabschnitt zwischen Mathystraße und Ebertstraße voraussichtlich bis Ende Juni gesperrt.

weiterKarlstraße: VBK erneuern Gleise

Vorschau

Überwachungskräfte sind jetzt vor allem in City unterwegs

Radstreife fährt wieder

Immer mehr Karlsruherinnen und Karlsruher benutzen das Fahrrad als Verkehrsmittel. Nicht nur ansteigende Temperaturen, sondern auch komfortablere Drahtesel und E-Bikes, die Umweltfreundlichkeit des Fahrrads allgemein und nicht zuletzt vielleicht auch steigende Spritkosten sind für diese Entwicklung verantwortlich. Umso wichtiger ist für das Ordnungs- und Bürgeramt (OA) der Einsatz der Radstreife zur Verkehrsüberwachung.

weiterRadstreife fährt wieder

Für die Ukraine: Support Karlsruhe

Solidarität mit der Ukraine zeigen die Mitglieder des beinahe 1000 Menschen umfassenden Hilfsnetzwerks „Ukraine Support Karlsruhe“. Auf der neuen Webseite der Initiative unter www.uskanet.de sind Infos und Hilfsangebote gebündelt.

weiterFür die Ukraine: Support Karlsruhe
Stadtbibliothek: Angebote für ukrainische Geflüchtete

Ort zum Lesen und Lernen

Neu in Karlsruhe angekommene Menschen finden auch in der Stadtbibliothek viele Hilfsmöglichkeiten, sich zurecht zu finden. Alle acht Bibliotheken können als konsumfreier Aufenthaltsort und Treffpunkt zum Lesen, Lernen und Spielen besucht werden. Die Nutzung vor Ort ist kostenlos, und fast alle Häuser bieten das kostenfreie KA-WLAN.

weiterOrt zum Lesen und Lernen
Städtisches Tiefbauamt bereitet sich auf Betrieb des Karoline-Luise-Tunnels vor / Über 6000 potenzielle Fehlermeldungen abarbeiten / Inbetriebnahme nach Bürgerfest

Unter der Erde gilt „safety first“

Während in der Kriegsstraße oberirdisch alle Bauarbeiten für den Karoline-Luise-Tunnel inzwischen nahezu fertiggestellt sind, herrscht im Untergrund weiterhin emsige Geschäftigkeit. Dort wird zurzeit die Übergabe des Bauwerks von der Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (KASIG) als Bauherrin an das städtische Tiefbauamt (TBA) als künftigen Betreiber vorbereitet.

weiterUnter der Erde gilt „safety first“

Vorschau

Hermann Veit, vor 125 Jahren geboren, prägte Land mit

Stadtgeschichte: Mann des Wiederaufbaus

Der Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg kennt viele Gesichter – Karlsruhes Ehrenbürger Hermann Veit ist ein frühes: für die Fächerstadt, Baden und den Südweststaat. Der am 13. April 1897, also vor 125 Jahren in Karlsruhe geborene und 1973 ebenda verstorbene Rechtsanwalt und Vollblutpolitiker hatte im Ersten Weltkrieg freiwillig gedient, während des NS-Regimes hielt der Sozialdemokrat der Drangsal Stand. Er verteidigte, jüdisch verheiratet, Parteigenossen und Juden – Verfolgte.

weiterStadtgeschichte: Mann des Wiederaufbaus

Vorschau

Stadt ist sich besonderer Rolle der zurück- und vorausblickenden Feuerwehr bewusst

Feuerwehr: Bereitschaft und Unterstützung

Erstmals seit gut zwei Jahren konnten Feuerwehr Karlsruhe und Stadtfeuerwehrverband ihre Versammlungen wieder in Präsenz abhalten – vor Kurzem in Wolfartsweier. Aufgrund der Pandemie betrieb auch die Feuerwehr eine größtmögliche Kontaktreduktion, ihre Einsatzbereitschaft blieb aber durchweg gesichert.

weiterFeuerwehr: Bereitschaft und Unterstützung

Vorschau

Konrad-Vöhringer erhielt Bundesverdienstkreuz für ihr gesellschaftliches Wirken

Aktive, streitbare Demokratin

Aufgrund ihres jahrzehntelangen Engagements für ihre Mitmenschen, Toleranz und demokratische Werte wurde kürzlich Gisela Konrad-Vöhringer im Gästehaus der Stadt gewürdigt. Die Karlsruherin, die seit mehr als 40 Jahren ehrenamtlich tätig ist, erhielt das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik.

weiterAktive, streitbare Demokratin

Vorschau

Start im Mai: Sport am Abend

Ab Mai laden wieder zahlreiche Sportangebote auf Karlsruhes Grünflächen zu mehr Bewegung ein. In Durlach ist bei der Spielvereinigung Durlach-Aue dienstags ab 19 Uhr Aroha im Schlosspark angesagt. Sportlich wird es auch am Sonntagvormittag mit der Turnerschaft Durlach ab 10 Uhr mit Workouts in der Parkanlage Weiherhof.

weiterStart im Mai: Sport am Abend

Vorschau

Grötzingen: Spielplatz barrierefrei und nachhaltig saniert

Barrierefrei saniert hat das Gartenbauamt den Spielplatz zwischen Weingartener- und Bruchwaldstraße in Grötzingen (unser Bild). Angeregt hatte dies der Ortschaftsrat - mit besonderem Augenmerk auf Nachhaltigkeit.

weiterGrötzingen: Spielplatz barrierefrei und nachhaltig saniert

Rekordverdächtig: Dreck-weg-Wochen

Während die Karlsruher Dreck-weg-Wochen des Amtes für Abfallwirtschaft (AfA) noch bis 30. April laufen, ist die diesjährige Ausgabe bereits rekordverdächtig.

weiterRekordverdächtig: Dreck-weg-Wochen

K³: Angebot für die Kreativwirtschaft

Seit Januar ist das K³ Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro der Stadt Karlsruhe Kooperationspartner des Weiterbildungsprogramms „Kubuzz – Kultur Business Zukunft“ und bietet in diesem Rahmen kostenfreie Workshops für Kultur- und Kreativschaffende an.

weiterK³: Angebot für die Kreativwirtschaft

Vorschau

Im hohen Alter noch beschwingt

Im hohen Alter bei guter Gesundheit den Lebensabend genießen – wer träumt nicht davon? Über diesen seltenen Glücksfall darf sich Irma Ibele freuen. Die Durlacherin feierte kürzlich – voll auf der Höhe – im Kreise ihrer Familie 100. Geburtstag.

weiterIm hohen Alter noch beschwingt

Vorschau

Vorschau

Ausschreibungen

Ausschreibungen nach VOB und VOL der Stadt Karlsruhe und teilweise der städtischen Unternehmen

weiterAusschreibungen

Vorschau