Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 24. Juni 2022

Grünes Licht für Klärschlamm-Plan

Düngemittel aus Klärschlamm zu gewinnen, ist das Ziel eines interkommunalen Gemeinschaftsprojekts der Städte Karlsruhe, Stuttgart und Ulm. Den Weg dafür machte nun der Hauptausschuss des Gemeinderats frei, indem er die Verwaltung zum Abschluss einer Kooperationsvereinbarung ermächtigte.

Die drei Städte favorisieren nach einer Markterkundung das sogenannte „Ash2Phos“-Verfahren zur Rückgewinnung von Phosphor aus der Asche von verbranntem Klärschlamm. Wie Tiefbauamtsleiter Martin Kissel dem Ausschuss erläuterte, sei diese Rückgewinnung bis 2029 aufgrund gesetzlicher Vorgaben zu installieren. Das „Ash2Phos“-Verfahren biete gegenüber den Mittbewerbern den Vorteil einer besseren Filterung von Schwermetallen, was wiederum den Klärschlamm aus Karlsruhe besser verwertbar als Dünger mache. -eck-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe